Polizei kommt PS-affinem Jungen auf die Schliche

Neunjähriger legt sich nach Unfall bei Spritztour im Siegerland wieder ins Bett

+

Siegen - Mit dem Auto seiner Mutter hat ein Neunjähriger im Kreis Siegen-Wittgenstein bei einer nächtlichen Spritztour einen geparkten Wagen gerammt. Danach sei der Junge nach Hause gefahren und habe sich wieder schlafen gelegt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Demnach hatte sich das Kind in der Nacht zum Dienstag die Autoschlüssel seiner Mutter genommen und war über die Wittgensteiner Straßen gefahren. Auf einem Hotelparkplatz fuhr er dann den Wagen an und verlor dabei das Nummernschild. 

Als die Geschädigte später in der Nacht den Unfall bemerkte und die Polizei rief, kamen die Beamten dem Neunjährigen schnell auf die Schliche. Sie ermittelten dank des Nummernschilds die Halterin des gesuchten Wagens, die Mutter des Jungen. 

Eine Streifenwagenbesatzung musste Mutter und Kind zu Hause wecken. Vor dem Haus stand das Auto - korrekt eingeparkt. Den Schaden bezifferte die Polizei mit rund 5000 Euro. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare