Große Teile des Sauer- und Siegerlandes verwüstet

Orkan "Kyrill" - Zehn Jahre nach dem verheerenden Sturm

Südwestfalen - Vor zehn Jahren zog der Orkan "Kyrill" mit unbändiger Wucht über Europa hinweg. Er hinterließ vor allem im Sauer- und Siegerland eine Spur der Verwüstung. Sechs Menschen kamen in der Kyrill-Nacht vom 18. auf den 19. Januar 2007 allein in NRW ums Leben. Der Schaden ging in die Milliarden. Wie es war und wie der Orkan die Region bis heute verändert hat, lesen Sie hier. Klicken Sie dazu auf das unten stehende Foto und scrollen Sie sich durch unser interaktives Lesestück.

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © Markus Jentzsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.