Polizeiauto überrollt verletzten Verdächtigen bei Festnahme

+
Symbolbild

Porta Westfalica - Bei seiner Festnahme ist ein am Boden liegender mutmaßlicher Einbrecher in Ostwestfalen von einem führerlosen Streifenwagen überrollt worden. Schwer verletzt wurde der 21-Jährige in ein Krankenhaus gebracht, teilte die Polizei mit.

Warum das Polizeiauto losrollte, sei unklar, sagte ein Polizeisprecher. Man gehe davon aus, dass der Tatverdächtige sich bereits vor seiner Festnahme auf seiner Flucht Verletzungen zugezogen hat. Nach Einbrüchen in zwei Apotheken in Porta-Westfalica (Kreis Minden-Lübbecke) hatte die Polizei in der Nacht zu Freitag zwei Tatverdächtige verfolgt. 

Ein 30-Jähriger konnte den Angaben zufolge sofort festgenommen werden, sein Komplize floh mit einem Sprung von einem sieben Meter hohen Parkdeck. Wahrscheinlich verletzt habe er seine Flucht fortgesetzt, konnte aber später gestellt werden. Dabei sei es zu dem Unfall gekommen. 

Einer der Beamten wurde ebenfalls angefahren, seine Kollegin erlitt einen Schock. Wegen fahrlässiger Körperverletzung hat die Bielefelder Polizei die Ermittlungen gegen die Kollegen aufgenommen. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare