Aufmerksame Anwohner holen die richtigen Ermittler

"Polizist" mit Plastikhandschellen fliegt in Hagen auf

+

Hagen - Der Versuch eines 25 Jahre alten mutmaßlichen Ganoven aus Wetter, sich in Hagen mehreren Anwohnern gegenüber durch Spielzeug-Handschellen aus Plastik als echter Polizist auszugeben, ist am Montag gescheitert. Die aufmerksamen Nachbarn holten vielmehr die "echten" Ermittler hinzu, die den jungen Mann in echten Handschellen mit zur Wache nahmen.

"Mit einem seltsamen 'Kollegen' hatten es Polizeibeamte am Montag in Wehringhausen zu tun", beginnt die entsprechend Pressemitteilung der Hagener Polizei, die die Überschrift "Plastikhandschellen als Dienstausweis" trägt.

Zwei Anwohner der Sternstraße hätten in der Mittagszeit den Fremden beobachtet, der Mülleimer zusammengeschoben, als Kletterhilfe benutzt habe und über eine Mauer in den Innenhof ihres Mehrfamilienhauses gestiegen sei.

"Als sie den Mann ansprachen, gab der an, Polizist zu sein und belegte diese Behauptung damit, dass er den beiden 25 und 30 Jahre alten Zeugen seine Handschellen zeigte. Als ein dritter Anwohner hinzukam und die Polizei informierte, wollte der Unbekannte flüchten, wurde allerdings von den Zeugen festgehalten", so die Polizei weiter.

Bei seiner Überprüfung hätten die inzwischen eingetroffenen Beamten Spielzeughandschellen in der Gesäßtasche des 25 Jahre alten Mannes aus Wetter gefunden. Die abschließende Überprüfung seiner Personalien habe in der Wache stattgefunden. "Für den Transport legten im die Polizisten richtige Handschellen an", heißt es weiter.

Nach der Identitätsfeststellung wurde der 25-Jährige entlassen. Dazu, was der 25-Jährige mutmaßlich im Innenhof des Mehrfamilienhauses vorhatte, schreibt die Polizei nichts. - eB

Quelle: wa.de

Kommentare