"Licht aus" in Münster

Proteste gegen AfD-Neujahrsempfang

+
Zudem wollen Kaufleute am Prinzipalmarkt die Lichter löschen und Europafahnen an den Giebeln aufhängen, um Haltung zu zeigen gegen die rechtspopulistische Partei.

Münster - Zu Protesten gegen den Neujahrsempfang der AfD mit der Bundesvorsitzenden Frauke Petry als Ehrengast werden am Freitag in Münster Tausende Menschen erwartet.

Zudem wollen Kaufleute am Prinzipalmarkt die Lichter löschen und Europafahnen an den Giebeln aufhängen, um Haltung zu zeigen gegen die rechtspopulistische Partei.

Die Stadtverwaltung hatte die Raumvergabe an die AfD mit dem Grundsatz der Gleichbehandlung aller Parteien begründet. Den Protest gegen die AfD-Veranstaltung plant ein Bündnis aus Integrationsrat, Kirchen, Gewerkschaften und Kulturgruppen.

Die Polizei will den Bereich rund um das historische Rathaus sperren. Der Prinzipalmarkt liegt direkt am historischen Rathaus. Er gilt mit den nach dem Zweiten Weltkrieg wieder aufgebauten Häuserzeilen und Bogengängen im Schatten der Lambertikirche als Touristen-Attraktion. - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare