Prozess gestartet: Obdachlosen in Köln getreten und angezündet

+
Landgericht Köln

Köln  - Weil sie einen Mann erschlagen und die Leiche dann angezündet haben sollen, stehen zwei Obdachlose seit Dienstag in Köln vor Gericht. Die beiden - ein Mann und eine Frau - sind wegen Totschlags angeklagt.

Im vergangenen November sollen sie in Köln den 29-Jährigen umgebracht haben, der ebenfalls wohnungslos war. Nach einem Streit mit ihm sollen die beiden laut Anklage mehrfach auf Kopf und Bauch des 29-Jährigen eingetreten haben. Nach kurzer Zeit sei das Opfer gestorben.

Um Spuren zu beseitigen, habe die angeklagte Frau den Leichnam mit Desinfektionsmittel übergossen, so der Vorwurf der Staatsanwaltschaft. Der Mann soll ihn mit einem Feuerzeug in Brand gesteckt haben. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare