Unfall am Sonntag auf der L874 zwischen Nottuln und Havixbeck

Nach Kollision mit Motorrad gestorben: Identität des Toten geklärt

+

[Update 15.43 Uhr] Nottuln - Nach der Kollision mit einem Motorrad auf der L874 zwischen Nottuln und Havixbeck war ein Rennradfahrer am Sonntagnachmittag gestorben. Jetzt ist die Identität des Mannes geklärt. 

Wie die Polizei Coesfeld am Mittwochnachmittag mitteilte, handelt es sich bei dem Toten um einen 60-jährigen Mann aus Münster.

"Die Klärung der Identität gelang durch Ermittlungen zu dem beim Unfallopfer gefundenen Haustürschlüssel." Außerdem habe eine Arbeitskollegin den Münsteraner am Dienstagabend vermisst gemeldet, schreiben die Ermittler, die inzwischen auch die Angehörigen des Rennradfahrers informieren konnten.

Unklarheit bestehe nach wie vor zu der Frage, warum der Motorradfahrer aus Emsdetten nicht in die Kurve eingelenkt habe. "Er befindet sich schwer verletzt im Krankenhaus und ist derzeit nicht vernehmungsfähig", so die Polizei zum Gesundheitszustand des 29-Jährigen zweiten Unfallbeteiligten.

Nach Polizeiangaben von Sonntagabend hatte sich der Unfall gegen 16.06 Uhr auf der L874 zwischen Nottuln und Havixbeck in Höhe des "Baumberger Hofes" ereignet. Der Rennradfahrer sei in einer Linkskurve von dem 29-jährigen Motorradfahrer aus Emsdetten erfasst worden. Ihm wurde zum Verhängnis, dass er nicht auf dem Radweg gefahren war und keinen Helm getragen hatte.

Der Emsdettener war in den Gegenverkehr geraten. Er kam schwer verletzt mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus. 

Die L 874 zwischen dem Marienhof und der Gaststätte Teitekerl war für die Unfallmaßnahmen gesperrt.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare