Keine gute Idee: Rote Ampel missachten und der Polizei den Stinkefinger zeigen

+
Blaulicht

Aachen - Direkt vor einem Streifenwagen hat ein Fußgänger eine Rote Ampel missachtet und den verdutzten Beamten den Stinkefinger gezeigt.

Das war noch nicht alles: als ihm deshalb am Sonntagabend ein "Knöllchen" angedroht wurde, soll er aus Verärgerung eine Zigaretten-Kippe auf den Boden geworfen und dieser noch hinterher gespuckt haben.

Die Polizisten stellten beim Überprüfen der Personalien zudem fest, dass der Mann per Haftbefehl gesucht wurde und noch eine Strafe von 35 Tagen abzusitzen hatte.

Er sei kurzsichtig, habe er den Beamten noch gesagt, sonst hätte er den Streifenwagen bestimmt erkannt. Jetzt sitze er in Haft, auch über Weihnachten, teilte die Polizei am Montag mit. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare