"Stumpfe Gewalteinwirkung"

Säugling getötet - Eltern unter Verdacht

+
Symbolbild

Köln/Kerpen - Ein Paar aus Kerpen bei Köln soll sein sieben Monate altes Baby getötet haben. Die 22 Jahre alte Mutter und der 47-jährige Vater seien unter dringendem Tatverdacht festgenommen worden.

Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch in Köln mit. Ein Richter habe gegen beide Haftbefehl unter anderem wegen Totschlags erlassen.

Die Obduktion habe ergeben, dass das Baby durch "stumpfe Gewalteinwirkung" starb, sagte eine Polizeisprecherin. Zum Motiv der Tat sei noch nichts bekannt.

Polizisten hatten die Leiche des Säuglings am Montag in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Kerpen gefunden. Nach Angaben der Polizeisprecherin hatte die Mutter einer Nachbarin erzählt, dass mit dem Baby etwas nicht in Ordnung sei. Daraufhin habe die Nachbarin die Feuerwehr alarmiert, die dann die Polizei informierte. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.