Schnellfallgrenze auf unter 200 Meter

Schneekanonen laufen: Dieser Zeitpunkt wird zum Saisonstart angepeilt

+

Winterberg - Die Skigebiete im Sauerland peilen zum 2. Advent den Saisonstart an, wie eine Sprecherin der Wintersport-Arena am Montag sagte.

Die Schneefallgrenze sinkt laut Deutschen Wetterdienst am kommenden Wochenende im ganzen Land auf unter 200 Meter. Die Produktion von Kunstschnee hat im Sauerland bereits begonnen. Auf etwa 80 Pisten seien Beschneiungsanlagen in Betrieb gegangen. "Die meisten haben erstmal Testläufe gemacht, damit sie zur Hauptsaison in den Weihnachtsferien einwandfrei für die Skifahrer laufen", sagte die Sprecherin. 

Auch die Eifel rüstete sich für ihre Wintersportangebote. In der Wolfsschlucht bei Prüm liefen die ersten Schneekanonen, auch eine Skihütte hatte schon geöffnet. Auch am Weißen Stein in Hellenthal seien die Lifte startklar, sagte eine Sprecherin vom Eifel Tourismus. In den nächsten Tagen zeigt das Wetter vorerst sein nass-kaltes Gesicht bei Temperaturen um sieben Grad. 

Vom Sauerland bis nach Willingen: Die besten Skigebiete der Region

Allenfalls am Mittwoch könnten die Wolken mal einen Sonnenstrahl durchlassen, sagte Meteorologe Malte Witt vom Deutschen Wetterdienst. Der Donnerstag bietet stürmische Böen, die neue kalte Luft heranwehen.

Die wichtigsten Fragen zum Saisonstart in Winterberg

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare