Für die Polizei keine Unbekannten..

Schusswaffen im Rathaus: Jugendliche aus Welver, Unna und Kamen sorgen für Großeinsatz

+

Unna - Für Aufregung hat am Donnerstag ein Polizeieinsatz im Rathaus in Unna gesorgt. Gegen 17.30 Uhr meldete sich ein Anrufer bei der Polizei. Er hatte mehrere Personen mit Schusswaffen im Rathaus gesehen. 

Durch die eingesetzten Beamten wurde das Gebäude kurzzeitig umstellt und die Personen, die sich in der Nähe befanden, wurden aus der Gefahrenzone geschickt. 

Im Foyer wurden anschließend sieben, der Polizei gut bekannte Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren aus Unna, Kamen und Welver angetroffen. Ein 17-jähriger aus Unna und ein 15-jähriger Junge aus Welver hatten blau-orangene Spielzeugpistolen aus Plastik dabei, mit denen man Pfeile mit Saugnäpfen verschießen konnte. 

Bedingt durch das schlechte Wetter waren sie nach eigenen Aussagen zum "Rumspielen" ins Rathaus gegangen. Bei dem 17-jährigen wurde außerdem ein Messer gefunden, das er in der Tasche hatte. Bei dem 15-jährigen stellten die Beamten Betäubungsmittel sicher. 

Die beiden wurden mit zur Polizeiwache genommen, wo Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Waffen- und Betäubungsmittelgesetz gefertigt wurden. Danach wurde der 17-jährige entlassen und der 15-jährige seinen Erziehungsberechtigten übergeben. 

Die anderen fünf wurden aus dem Rathaus verwiesen. - eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.