Schwere Unfälle am Mittwoch in den Kreisen Warendorf und Wesel

Transporter fährt umgebremst auf Traktor auf - Güllefass zum Glück leer

+

Ennigerloh/Hamminkeln - Sechs Verletzte nach einem missglücktem Überholmanöver auf einer Landstraße in Hamminkeln im Kreis Wesel, Kollision zwischen Transporter und Traktor auf der B475 von Warendorf in Richtung Westkirchen: Unfälle haben die Rettungskräfte in NRW am Mittwochabend über Stunden in Atem gehalten.

Ein Leichtverletzter und ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 31.000 Euro sind nach Polizeiangaben die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochabend gegen 19.50 Uhr auf der Bundesstraße 475 in Ennigerloh zwischen Warendorf und Westkirchen ereignete.

Ein 34-jähriger Fahrer eines VW Transporters aus Ennigerloh befuhr die B475 und fuhr hier ungebremst auf einen Traktor mit einem Güllefass auf, der auf dem Mehrzweckstreifen ebenfalls in Richtung Westkirchen unterwegs war.

Durch den Aufprall sei der Transporter quer über die Fahrbahn geschleudert worden und sei auf dem Dach im angrenzenden Straßengraben liegen geblieben. Der leere Güllefass-Anhänger sei mit dem Traktor quer zur Fahrbahn gedreht worden und auf die Seite gekippt.

Bei dem Aufprall wurde der 34-Jährige leicht verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Der 32-jährige Fahrer des Traktors aus Ennigerloh blieb unverletzt.

Für die Bergungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme war die Bundesstraße 475 bis gegen 22.50 Uhr komplett gesperrt. Für die Bergung des Güllefasses wurde ein Kran eingesetzt. 

Eine Frau hat bei einem Überholmanöver auf einer Landstraße in Hamminkeln (Kreis Wesel) die Kontrolle über ihr Auto verloren und ist mit einem entgegenkommenden Wagen kollidiert. 

Die 26-jährige Beifahrerin und die beiden 67 und 69 Jahre alten Insassen des entgegenkommenden Fahrzeugs wurden bei dem Aufprall am Mittwochabend schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Die 32 Jahre alte Fahrerin und zwei Kinder erlitten leichte Verletzungen. Alle Beteiligten wurden in Krankenhäuser gebracht.

Beide Fahrzeuge waren nach Angaben der Kreispolizeibehörde Wesel nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf 12.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Straße bis 20 Uhr gesperrt. - eB/dpa

Quelle: wa.de

Kommentare