Ungewöhnlicher Waffenfund in Gütersloher Wohnhaus

+
Symbolbild

Gütersloh - Bei einer Hausdurchsuchung hat die Polizei im nordrhein-westfälischen Gütersloh mehrere Waffen sichergestellt.

Die Beamten fanden Messer, Macheten, Munition, selbsthergestellte Waffenkonstruktionen und explosives Material in dem Wohnhaus, wie die Polizei am Dienstagabend mitteilte. Daraufhin zogen sie ein Spezialeinsatzkommando und Entschärfer hinzu, diese fanden allerdings keine Sprengfallen. Angrenzende Nachbarhäuser wurden während des Einsatzes evakuiert. 

Die Polizei war ursprünglich zu der Adresse ausgerückt, um den 37-jährigen Hausbewohner in eine psychiatrische Klinik einweisen zu lassen. Der Mann war aber nicht anwesend und konnte erst am Abend nach einer Fahndung aufgegriffen werden. Auf Nachfrage hieß es, von einem terroristischen Hintergrund sei nicht auszugehen. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.