Unglück in Bonn: 13-Jähriger wird vom Zug erfasst - tot

+
Symbolbild

Bonn - Schrecklicher Unfall in Bonn: Ein 13-jähriger Junge ist an einem Bahnübergang von einem Zug erfasst worden und ums Leben gekommen. Die Bahnstrecke war lange gesperrt.

Wie die Bonner Polizei unter Berufung auf Augenzeugen mitteilte, war der Junge am Donnerstag über die geschlossene Bahnschranke geklettert und hatte schon fast die Gleise überquert, als das Unglück geschah.

Am Unfallort seien viele Familienangehörige des aus dem Bonner Stadtteil Rüngsdorf stammenden Jungen erschienen. Zwei Notfallseelsorger kümmerten sich um die Familie und die Zeugen.

Die Bahnstrecke, die zu der vielbefahrenen linksrheinischen Verbindung von Koblenz und Köln gehört, wurde für etwa dreieinhalb Stunden gesperrt. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.