Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes der Länder

Verdi plant Protestaktionen in NRW-Landeseinrichtungen

+
Verdi Logo

Düsseldorf  - Die Bürger müssen sich auf Warnstreiks und Protestaktionen der Beschäftigten des Landes Nordrhein-Westfalen einstellen.

Die Gewerkschaft Verdi plant in NRW in den nächsten Tagen zunächst innerbetriebliche Aktionen, mit denen Warnstreiks für die kommenden Wochen vorbereitet werden sollen, sagte ein Sprecher von Verdi NRW am Dienstag in Düsseldorf. 

Betroffen seien Universitätskliniken, Universitäten, Gerichte, Finanzämter, der Landesbetrieb Straßen.NRW, Landesämter und Bezirksregierungen. Mit Protestaktionen und Warnstreiks will die Gewerkschaft im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes der Länder den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen. Die zweite Verhandlungsrunde blieb am Dienstag in Potsdam ergebnislos. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.