Vermisster Dülmener Arzt verstorben in Dortmund aufgefunden

[UPDATE Dienstag, 12.45 Uhr] Dülmen/Dortmund - Traurige Nachricht am späten Montagabend: Der seit Donnerstag vermisste Dülmener Hausarzt ist am Montagabend in Dortmund tot in seinem Auto gefunden worden.

Die Kreispolizei Coesfeld bestätigte am Dienstag, dass sich der 55-Jährige das Leben genommen hat. Wie die Ruhr Nachrichten berichten, hatten Passanten seinen Wagen auf einem Parkplatz am Dortmunder Westfalenpark gesehen. Die Polizei entdeckte die Leiche des Arztes in dem Auto.

Suchaufrufe über Facebook

Die Familie hatte mehrere Aufrufe über Facebook gemacht, um den Mediziner zu finden. Zuletzt war er am Donnerstagmittag an einem Automaten der Commerzbank Dülmen, Lüdinghausener Straße 15, gefilmt. Danach gab es keine Spur mehr von ihm.

Auch das Team seiner Praxis zeigte sich sehr besorgt. Auf der Praxis-Webseite teilen die Angestellten mit, dass er sich, kurz nachdem er am Bankautomaten gefilmt wurde, für den Nachmittag krank meldete und anschließend sein Handy ausgestellt wurde.

Hinweis der Redaktion 

Wir berichten in der Regel nicht über Suizide, weil leider durch die Berichterstattung die Nachahmerquote erhöht wird. Wir machen eine Ausnahme, wenn ein Fall wie hier große Aufmerksamkeit erregt hat. Wenn Sie sich selbst in einer Krisensituation befinden, suchen Sie sich bitte Hilfe, z.B, bei der Telefonseelsorge (Tel. 0800-1110111).

Quelle: wa.de

Kommentare