Vermisster Schwerkranker tot in Technikraum der Klinik gefunden

+
Symbolbild

Köln - Mehr als eine Woche nach seinem Verschwinden ist ein unter Orientierungsschwierigkeiten leidender Schwerkranker tot in der Uniklinik Köln gefunden worden. Eine Klinikmitarbeiterin entdeckte den vermissten 74-Jährigen am Vormittag in einem Technikraum, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

Eine Obduktion soll nun die Todesursache klären, vermutet wird ein Sturz des Mannes. Der 74-Jährige war zuletzt in der Uniklinik in Köln-Lindenthal in medizinischer Behandlung. Seit dem 20. Februar wurde nach ihm gesucht. Dabei kamen neben einer Einsatzhundertschaft auch ein Mantrailer-Hund und ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. 

Zunächst war vermutet worden, dass er die Klinik in der Nacht zum 20. Februar spärlich bekleidet in T-Shirt und Unterhose verlassen hat. Der Schwerkranke wurde als zeitweise orientierungslos beschrieben.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.