Unfall am Mittwochabend in Fahrtrichtung Hannover

Schon wieder Unfall auf der A2: Auto überschlägt sich - Rettungshubschrauber landet

+

[Update, Donnerstag 16.19 Uhr] Rettungskräfte sind am Mittwochabend zur Autobahn 2 ausgerückt. Dort hatte sich im Bereich der Anschlussstelle Uentrop in Fahrtrichtung Hannover ein Wagen überschlagen. Die Polizei hat nun mitgeteilt, dass Fahrer und Beifahrer - beide aus Bielefeld - schwer verletzt wurden.

Hamm - Der Pkw war gegen 18.40 Uhr offenbar ohne Beteiligung eines weiteren Fahrzeugs aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen, lag kurz hinter der Auffahrt Uentrop abseits der Strecke auf dem Dach.

Ein Rettungshubschrauber landete, dafür musste die Autobahn in Fahrtrichtung Hannover zwischen Hamm und Beckum voll gesperrt werden. Gegen 20.34 Uhr war die A2 wieder komplett frei. 

Der 30-jährige Fahrer und sein 34-jähriger Beifahrer - beide aus Bielefeld - wurden in Krankenhäuser gebracht, der Beifahrer mit dem Rettungshubschrauber, der Fahrer mit einem Krankenwagen. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 17.000 Euro.

Die Rettungskräfte hatten massive Probleme, zur Unfallstelle zu gelangen - viele Verkehrsteilnehmer blockierten die Rettungsgasse.

Es ist der vierte schwere Unfall innerhalb von drei Tagen auf der A2. Erst am Mittwochmorgen waren zwischen dem Kamener Kreuz und Kamen/Bergkamen in Fahrtrichtung Dortmund drei Lkw kollidiert; zwei Tage zuvorstarb ein ukrainischer Lkw-Fahrer, als er im gleichen Autobahnabschnitt ein Stauende übersah

Am Dienstag wurde zwischen der Anschlussstelle Bönen und dem Kamener Kreuz derFahrer eines Mercedes schwer verletzt; sein Wagen war unter einen Lkw-Auflieger geraten.

Lesen Sie aktuell aus Hamm auch:

Weil 19-Jährige ihm kein Geld gibt: Unbekannter sticht am Südring zu

Abbiegeunfall: Zwei 19-Jährige aus Hamm verletzt - 10.000 Euro Sachschaden

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare