In NRW wird's jetzt wechselhaft - Sturmböen möglich

+
Frau mit Regenschirm und Pferd

Essen - Das Wetter zeigt sich in Nordrhein-Westfalen jetzt erst einmal nicht mehr von seiner sommerlichen Seite. 

Es geht am Dienstag voraussichtlich los mit etwas Regen, nachmittags kann es dann auch Gewitter geben. Vereinzelt seien schwere Sturmböen möglich, so dass auch der ein oder andere Baum kippen könne, sagte Malte Witt, Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes. 

"Das ist dann keine ganz ungefährliche Situation." Die Temperaturen kämen nicht über 20 Grad hinaus. Auch am Mittwoch bleibe NRW unter Tiefdruckeinfluss mit Schauern, Gewittern und Wind. Wirkliche Besserung ist auch danach nicht in Sicht.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.