"Schwimmbad-Grapscher" landen in U-Haft 

+

Mönchengladbach - Zwei mutmaßliche "Schwimmbad-Grapscher" sind in Mönchengladbach in Untersuchungshaft gelandet. Den 22 und 24 Jahre alten Männern aus Slowenien werde sexueller Missbrauch von Kindern und Körperverletzung vorgeworfen.

Sie sollen zwei 13-jährige Mädchen am Samstag in einem Bad massiv belästigt, unsittlich angefasst und geschlagen haben. Beide Verdächtige hätten angegeben, als Touristen in Deutschland zu sein. 

Da sie hier über keinen festen Wohnsitz verfügten, ordnete ein Richter Untersuchungshaft an, wie die Polizei am Montag mitteilte. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.