Krad kollidiert ungebremst mit Auto 

51-Jähriger nach Unfall auf Geisweider Straße in Siegen schwerstverletzt

+

Geisweid - Mit schwersten Verletzungen musste am Samstagvormittag gegen 10.30 Uhr ein 51-jähriger Kradfahrer nach einem Unfall auf der Geisweider Straße ins Siegener-Jung-Stilling-Krankenhaus eingeliefert werden.

Der Kradfahrer befand sich auf der Geisweider Straße in Fahrtrichtung Buschhütten. In Höhe des Busbahnhofs beabsichtigte eine 65-jährige Pkw-Fahrerin von Buschhütten kommend nach links in die Bahnstraße abzubiegen. 

Hierbei missachtete sie die Vorfahrt des Kradfahrers der Ungebremst in die Beifahrerseite des Autos krachte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der vordere Teil des Krads total beschädigt. Auch am Auto entstand Totalschaden. 

Da der Kradfahrer noch unter seinem Krad lag, wurde die Feuerwehr alarmiert, die ihn befreite. Der Notarzt und die Rettungskräfte kümmerten sich derweil um den Verletzten. 

Die Feuerwehr-Einsatzkräfte mussten mit Sichtblenden und Tüchern den Schwerstverletzten vor den Blicken der Gaffer schützen während er auf der Straße liegend notärztlich versorgt wurde. 

Krad und Pkw erlitten Totalschaden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare