Thomas Otterbach macht Schluss

7000 Euro Erlös aus Weihnachtsbaumverkauf in Weidenau gespendet 

Insgesamt 7000 Euro erwirtschaftete Thomas Otterbach von der Weihnachtsbaumaktion und übergab in der vergangenen Woche die Beträge an die Institutionen.

Weidenau. Seit 22 Jahren verkauft Thomas Otterbach aus der Weidenauer Gärtnerstraße Weihnachtsbäume für einen guten Zweck. Angefangen hatte alles mit 70 Weihnachtsbäumen, die er auf einer abgewirtschafteten Plantage im Sauerland sah und sich dachte, das könnte was werden.

Schnell waren die Verhandlungen mit dem Landwirt abgeschlossen und die Weihnachtsbäume wurden für einen guten Zweck verkauft.

Jahr für Jahr wurden es mehr Bäume, und im letzten Dezember waren es 1400 Tannen und Nordmänner, die an den Mann oder die Frau gebracht wurden. Dennoch war Otterbach nicht ganz so zufrieden wie die Jahre zuvor: „Diesmal lief es nicht so positiv wie erhofft“, sagte Otterbach bei der Spendenübergabe am vergangenen Mittwoch am Feuerwehrgerätehaus Weidenau.

„Zum einen bekam ich vor unser Haus in der Gärtnerstraße eine Baustelle eingerichtet und konnte die Bäume nicht mehr auf meinem Grundstück verkaufen. Zum Glück jedoch sprang die Stahlbaufirma Ofenhausen ein und wir durften ihre Gelände für den Verkauf der Bäume nutzen. Viel schlimmer jedoch war, dass 250 Euro, die ich abends in einen Geldeinzahlautomaten eingezahlt habe, einfach verschwunden sind. Dies regeln aber jetzt die Kriminalpolizei und mein Rechtsanwalt“, erzählt Thomas Otterbach.

Dennoch: Insgesamt kamen am Ende 7000 Euro für den guten Zweck zusammen. 3000 Euro gingen an die Aktion Lichtblicke und je Tausend Euro erhielten der MS-Kreis Siegen-Wittgenstein, die Jugendfeuerwehr Weidenau, der Waldkindergarten „Wiesenpieper“ sowie der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Siegen.

Thomas Otterbach hatte jedoch auch noch eine traurige Nachricht zu verkünden: „Nach 22 Jahren ist nun für mich Schluss“. In diesem Jahr müsse sich jemand anderes finden, der die Bäume verkauft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare