Tolle Stimmung – BVB gewann „Zoff dem Stoff-Turnier“ am Giersberg

Alle Erwartungen übertroffen

Szene aus dem Achtelfinale zwischen dem SuS Niederschelden (rot, mit Nystret Ferati) und dem VfL Klafeld-Geisweid.

„Das hier hat alle Erwartungen übertroffen“, bilanzierte ein restlos glücklicher Turnierorganisator und Jugendleiter Maik Otto vom FC Eiserfeld am Ende des 24. Anti-Drogen Hallenfußball-Turniers „Zoff dem Stoff“.

Über 1500 Spieler und Zuschauer waren an beiden Turniertagen in die Budenzauber-Arena, die Neue Giersbergsporthalle, gepilgert, um hochkarätigen und fairen C-Junioren (U14)-Fußball zu zelebrieren und dementsprechend zu bestaunen.

Die langjährigen Partner FC Eiserfeld, AOK NordWest und die Kreispolizei Siegen-Wittgenstein hatten mit ihren zahlreichen Helfern einmal mehr dafür gesorgt, dass neben dem exzellenten Teilnehmerfeld auch ein äußerst sehenswertes Rahmenprogramm angeboten wurde.

Doch zunächst zum Sportlichen: Im Finale standen sich mit Borussia Dortmund und Titelverteidiger Bayer 04 Leverkusen zwei der Topfavoriten gegenüber. Durch den später zum Spieler des Turniers ausgezeichneten Emir Terzi ging der BVB in der 3. Minute 1:0 in Front. Wladimir Wagner (6.) und Jason Prodanovic (7.) erhöhten sogar auf 3:0. Der Ehrentreffer zum 3:1 gelang dem Torjäger des Tages, Thierno Ballo, der insgesamt gleich zwölfmal einnetzte. Mit nun fünf Turniersiegen sind die Borussen jetzt Rekordgewinner. Im Spiel um Platz drei setzte sich der 1. FSV Mainz 05 mit 9:6 (2:2) nach Achtmeterschießen gegen Arminia Bielefeld durch.

Aus heimischer Sicht waren der SuS Niederschelden und die Sportfreunde Siegen ins Viertelfinale vorgedrungen. Doch dort waren die Schelder Kicker beim 1:6 gegen Bielefeld chancenlos. Die Sportfreunde mussten den Leverkusenern zum 3:0-Sieg gratulieren.

Mit 176 Toren am Hauptrundentag wurde ein neuer Rekord aufgestellt, der nicht noch höher ausfiel, da Tom Mockenhaupt vom TSV Weißtal zahlreiche Glanzparaden zeigte und zum besten Torwart des Turniers gewählt wurde. In zwei Qualifikationturnieren tags zuvor, bei denen der Großteil der 20 Teams aus der Region kam, buchten acht Mannschaften das Ticket für das Hauptturnier mit 16 Formationen. Die Organisatoren hatten dort den Modus geändert, um auch den Wünschen des Bundesliga-Nachwuchses gerecht zu werden. So wurde die Spielzeit auf zehn Minuten verlängert und mit dem Achtelfinale eine zusätzliche Runde eingeführt.

Landrat und Schirmherr Andreas Müller sprach bei seiner Zoff dem Stoff-Premiere von einem „Highlight für die Region“ und einen „starken Statement gegen Drogenkonsum“. Natürlich lebt das ganz besondere Turnier, für das laut AOK-Pressesprecher Martin Büdenbender immer monatelange Vorarbeiten erforderlich seien, um die Bundesliga-Teams zu locken, auch durch sein attraktives Rahmenprogramm. Hier begeisterten die Judovereinigung Siegerland, die Kunstradfahrer des TV Jahn Siegen, Polizei-Diensthundeführer Oberkommissar Uwe Neuser mit seinem Schäferhund Jack und die Hip-Hop-Tänzerinnen der Blue Box Siegen das Publikum. Beim Silber-Jubiläum, das für den 30. und 31. Januar 2016 geplant ist, werde die Turnriege der Polizei NRW ihre Visitenkarte am Giersberg abgeben, freut sich Büdenbender schon jetzt.

Ergebnisse auf einen Blick:

Achtelfinale: Borussia Dortmund-Bonner SC 2:0; Bayer 04 Leverkusen-Spvg Niederndorf 10:0; TSG 1899 Hoffenheim-FC Eiserfeld 7:0; Arminia Bielefeld-SG Hickengrund 2:0; SG Betzdorf-Sportfreunde Siegen 1:2; Eintracht Frankfurt-FSV Werdohl 7:6 (2:2) n.A.; SuS Niederschelden-VfL Klafeld-Geisweid 3:0; 1. FSV Mainz 05-TSV Weißtal 10:9 (1:1) n.A.

Viertelfinale: Borussia Dortmund-Eintracht Frankfurt 3:1; Bayer 04 Leverkusen-Sportfreunde Siegen 3:0; TSG 1899 Hoffenheim-1. FSV Mainz 05 0:1; Arminia Bielefeld-SuS Niederschelden 6:1

Halbfinale: Borussia Dortmund-1. FSV Mainz 6:5 (1:1) n.A.; Bayer 04 Leverkusen-Arminia Bielefeld 4:2

Spiel um Platz 3: 1. FSV Mainz 05-Arminia Bielefeld 9:6 (2:2) n.A.

Endspiel: Borussia Dortmund-Bayer 04 Leverkusen 3:1 (Von Thorsten Wroben redaktion-si@siegerlandkurier.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare