Altkleidersammlung des DRK am kommenden Samstag - 500 Helfer im Einsatz

Siegerland. Das Deutsche Rote Kreuz ist am kommenden Samstag, 10. November,  wieder im Kreisgebiet unterwegs und sammelt Altkleider ein. 

Das DRK holt die bereitgestellten Kleiderspenden am Straßenrand ab. Von 8 bis ca. 14 Uhr werden sich rund 500 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des DRK und Jugendrotkreuz sowie befreundeten Organisationen auf den Weg machen, um die Kleider- und Schuhspenden nach und nach einzusammeln.

„Falls die im Vorfeld verteilen Kleidersäcke nicht zur Verfügung stehen, können auch andere Behältnisse wie Kartons oder große Tüten genutzt werden. Diese sollten immer mit dem Hinweis „DRK Kleiderspende“ beschriftet, morgens gut sichtbar an den Straßenrand gestellt werden“, sagt Kreisrotkreuzleiter Joachim Steinbrück.

Das DRK weist erneut darauf hin, dass die Kleiderspenden aus den großen Sammlungen an einen Kleiderverwertungshändler in Liebenscheid verkauft werden. „Die Erlöse werden für die vielfältige Rotkreuzarbeit vor Ort eingesetzt, beispielsweise für die zusätzliche Ausstattung und Ausbildung im Katastrophenschutz, Beschaffung und Unterhalt von Fahrzeugen, der Sozialarbeit sowie für soziale Projekte in der Jugendarbeit, Kinder- und Familienarbeit und vieles mehr“, sagt Vorstand Dr. Martin Horchler.

Das DRK bittet darum, die Kleiderspenden erst in den Morgenstunden an den Straßenrand zu stellen, da sehr häufig Trittbrettfahrer die Kleiderspenden in der Nacht zuvor klauen.

Eine Telefon-Hotline ist am Samstag zwischen 8  und 14 Uhr unter der Nummer 0271/33716-0 geschaltet. Hier können Bürgerinnen und Bürger anrufen, wenn ihre Kleiderspenden bis 13 Uhr noch nicht abgeholt wurden. Infos zu vielen Fragen rund um die Kleidersammlungen und die Kleiderverwertung, hat das DRK im Internet unter der Adresse www.kleiderspenden.drk-siegen-wittgenstein.de zusammengestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare