Verursacher könnte eine Reifenfirma sein

100 Altreifen einfach im Wald entsorgt: Regionalforstamt Siegen-Wittgenstein bittet um Hinweise 

+

Seelbach - Bereits im Dezember entsorgten Unbekannte über 100 Altreifen in einem Wald der Waldgenossenschaft Seelbach. Wie das Regionalforstamt Siegen-Wittgenstein jetzt mitteilt, handelt es sich dabei um die größte  Menge Altreifen, die je in seinem Bereich illegal abgeladen wurde.

Das Ganze spielte sich am 11. Dezember ab, vermutlich in den Abendstunden. Ein größeres Transportfahrzeug fuhr entlang der alten Freudenberger Straße weiter in Richtung Freibad, ein Stück entlang des Radweges und dann links in den Wald hinein. Dort wurden 100 Altreifen am Wegrand einfach abgekippt.  

Auf Grund der großen Menge und der gelben Beschriftungen auf den Reifen ist laut Pressemitteilung davon auszugehen, dass es sich bei dem Verursacher um eine Reifenfirma handelt, die Entsorgungskosten  sparen  wollte. 

Die Entsorgung ist jetzt Aufgabe der Stadtreinigung Siegen, die auch die Kosten in Höhe von rund 700 Euro tragen muss. Das Forstamt bittet die Anwohner und Spaziergänger um Hinweise, ob ein LKW oder großer Lieferwagen im Bereich Freudenberger Straße/Radweg Richtung Freibad gesehen worden ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare