Datei könnte Rechner oder Netzwerk infizieren

Anhang mit Schadsoftware: Handwerkskammer warnt vor kriminellen E-Mails

+

Südwestfalen. Die Handwerkskammer Südwestfalen warnt Betriebe aus der Region vor kriminellen E-Mails. Die Öffnung eines Anhangs könnte Computer mit Schadsoftware infizieren.

"Mit gefälschten Absenderangaben versandte E-Mails landen derzeit in den Postfächern von Handwerksbetrieben. Vorgeblich stammen sie von Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern der Handwerkskammer", teilte die Handwerkskammer am Dienstagmittag mit. Im Anhang befinde sich eine Datei mit dem Namen "Rechnung". 

Die Handwerkskammer Südwestfalen weist ausdrücklich darauf hin, "dass von ihr keine Rechnungen oder Bescheide per E-Mail verschickt werden". Bei den Dateien handele es sich mutmaßlich um Schadsoftware. Wer die Datei anklickt, müsse davon ausgehen, seinen Rechner und/oder sein Netzwerk mit gefährlicher Schadsoftware zu infizieren. 

"Die Handwerkskammer Südwestfalen rät allen betroffenen Betriebe, solche E-Mails sofort und endgültig zu löschen. Klicken Sie auf keinen Fall den Anhang an", heißt es in der Mitteilung. 

Weitere Hilfestellung und Informationen zum Umgang mit infizierten Computern bietet das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare