Besondere Auszeichnung: Spandauer Schule ist jetzt „Haus der kleinen Forscher“

+
Stolz präsnetierten die kleinen Forscher der Spandauer Schule ein Experiment und freuten sich anschließend riesig über die Zertifizierung. 

Siegen. Als erste Grundschule im Kreis Siegen- Wittgenstein wurde die Spandauer Schule als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert. Stolz nahm Schulleiterin Annette Dürholt die Auszeichnung von Arne Fries, dem Leiter des Schulverwaltungsamts, entgegen.

Da taucht sie ein in die Fluten. Immer tiefer und tiefer. Lässt alles hinter sich. Auch ihren Gefährten, mit dem sie ursprünglich mal zu dieser Reise antrat. Dabei sind sie doch gleich groß, gleich schwer. Die Cola Dose befindet sich nun ganz alleine auf dem Grund der bis zum Rand mit Wasser gefüllten Wanne. Ihr Reisegefährte dagegen, eine Cola Light Dose, treibt nahe der Oberfläche.

Es herrscht großes Erstaunen unter den anwesenden Schülerinnen und Schülern in der Aula der Spandauer Schule. Sie sind an diesem Dienstagmorgen zusammen gekommen, um der Auszeichnung ihrer Schule als „Haus der kleinen Forscher“ beizuwohnen. Auch wenn sie mittlerweile eng mit der Wissenschaft vertraut sind, scheint es sie doch immer wieder aufs Neue zu faszinieren.

Ein schöne Beobachtung, die wohl vor allem dem Engagement der Schule, ihre Schüler bereits früh an die Wissenschaft heranzuführen, zu verdanken ist. Bereits seit 2015 darf sich die Spandauer Schule offiziell „MINT-Schule“ nennen. Nach außen kennzeichnet dies eine exzellente Lehre in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).

Mit der Verleihung des Titels als „Haus der kleinen Forscher“ wurde den Bemühungen der Schule um die Begeisterung und das Interesse der Kinder für die Forschung nun die Krone aufgesetzt. Regelmäßig besuchen Lehrer Workshops, um den Kindern optimale Voraussetzungen für das Forschen, das einen festen Bestandteil im schulischen Alltag einnimmt, zu schaffen. Die kleinen Nachwuchsforscher dokumentieren ihre Projekte und Experimente gewissenhaft und eignen sich so nach und nach ein tieferes Verständnis wissenschaftlicher Inhalte an. Außerdem findet in der Spandauer Schule seit nunmehr vier Jahren das Experiment des Monats statt, bei dem die Kinder durch ein Vorführexperiment auch außerhalb des Klassenzimmers ihren Forscherdrang ausleben können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare