Brisante Geschichte

Die englischsprachige Aufführung von 'Oliver Twist' ist am 1. Februar im Apollo zu sehen.

Englischsprachige Aufführungen haben inzwischen schon Tradition im Siegener Apollo-Theater an der Morleystraße 1. Am Mittwoch, 1. Februar, ist ab 20 Uhr Charles Dickens berühmteste Geschichte "Oliver Twist" auf der Bühne zu erleben.

Als Dickens (1812 bis 1870) mit 25 Jahren seinen zweiten Roman schrieb, konnte er nicht ahnen, welche gewaltigen Folgen das haben würde. Die Geschichte des unverschuldet in Armut und Heimatlosigkeit abgerutschten Jungen Oliver Twist, in der der junge Autor mit heißem Herzen eigene bittere Kindheitserlebnisse verarbeitet hatte, wurde zwischen Februar 1837 und April 1839 in der Zeitschrift "Bentley's Miscellany" veröffentlicht. Dickens wollte nicht nur den literarischen Erfolg, sondern auch das Gewissen seiner Zeit wachrütteln. Die Schärfe seiner Schilderungen, gepaart mit einem sehr eigenen Humor, schafft die typische Dickens'sche Atmosphäre.

Die Resonanz von Dickens Zeitgenossen auf das Buch war gewaltig, denn mit "Oliver Twist" bekamen die Opfer der Frühindustrialisierung zum ersten Mal Stimme und Gesicht. Themen wie Kinderkriminalität, wirtschaftliche Ausbeutung und Massenverelendung kamen durch diese Geschichte mit Macht auf die politische Bühne - und zwar nicht nur in England, wo damals jeder Zehnte am Rande des Existenzminimums lebte und Hunderttausende verhungerten, sondern in sämtlichen Staaten des damaligen britischen Weltreichs. Die englischsprachige Inszenierung des "TNT Theatre Britain" bringt all das auf die Apollo-Bühne, was "Oliver Twist" auszeichnet: Spannung, Emotionen, Komik, Konflikte - und eine wahre Geschichte. Karten gibt es an der Theaterkasse oder unter www.apollosiegen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.