Führerscheinprüfung mit dramatischem Ende

Drei Verletzte bei Unfall im Bereich "Faule Birke": Jeep kracht in Fahrschulauto

Siegen. Drei Schwerverletzte und nach ersten Schätzungen ein Sachschaden von rund 65.000 Euro sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls, der sich heute Nachmittag im Bereich "Faule Birke" ereignete.

Eine Fahrschülerin befand sich nach ersten Informationen auf Prüfungsfahrt mit ihrem Fahrschullehrer sowie dem Prüfer und wollte die Leimbachstraße von der Autobahn kommend in Fahrtrichtung Innenstadt fahren. Ihnen entgegen kam ein Autofahrer mit seinem Jeep. Zum Zeitpunkt des Unfalls herrschte ein starker Schnee- und Graupelschauer. Der Jeep-Fahrer überholte kurz vor dem Scheitelpunkt der Faulen Birke ein rechts fahrendes Auto und geriet auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern. 

Der Jeep krachte in den Fahrschulwagen, wobei alle drei Insassen schwer verletzt wurden. Aufgrund der unklaren Lage musste die Feuerwehr ausrücken, auch weil Betriebsstoffe aus den Fahrzeugen ausliefen. Im Einsatz befanden sich neben drei Rettungswagen sowie Notarzt auch der Löschzug der Wache Siegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare