1000 Kilo mehr als im Vorjahr

Ehrenamtliche des Roten Kreuzes sammelten 96.000 Kilo Altkleidung ein

+
Die Rotkreuzler Omar Abdulnour und Joachim Steinbrück (v.l.) mit THW-Helferinnen und -Helfern beim Verladen der eingesammelten Kleiderspenden unter der HTS in Geisweid.

Siegerland - Das Rote Kreuz in Siegen-Wittgenstein  konnte am Wochenende im Kreisgebiet rund 96.000 Kilo Altkleiderspenden einsammeln. Das Sammelergebnis beträgt damit rund 1.000 Kilogramm mehr, als noch vor einem Jahr. "Die Ortsvereine sowie der Kreisverband sind sehr zufrieden und dankbar über das Sammelergebnis und die enorme Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger", heißt es in einer Pressemitteilung. Die Kleiderspenden werden nun an einen Kleiderverwerter verkauft und aus den Erlösen wird wiederum die Rotkreuzarbeit in Siegen-Wittgenstein mitfinanziert.

An diesem Samstag haben 229 ehrenamtliche Einsatzkräfte mit 72 Einsatzfahrzeugen die Straßen im gesamten Kreis Siegen Wittgenstein angefahren und Kleiderspenden eingesammelt. „Ein besonderer Dank gilt erneut den vielen DRK-Helferinnen und Helfern für das große ehrenamtliche Engagement. Das THW, die Reservistenkameradschaft, die Feuer- und Jugendfeuerwehren haben uns auch bei dieser Sammlung sehr unterstützt. Ebenso möchten wir uns bei den zahlreichen heimischen Unternehmen sowie den Städten und Gemeinden für Bereitstellung der vielen Lkw und Wiegemöglichkeiten herzlich bedanken“, betonen Vorstand Dr. Martin Horchler und Kreisrotkreuzleiter Stefan Bassil.

Das Rote Kreuz weißt noch einmal darauf hin, dass am Samstag nicht abgeholte Kleiderspenden zu den Öffnungszeiten im DRK-Kleiderladen in der Siegener Hammerstraße 10 abgegeben werden können. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, unter der Rufnummer 0271/33716-0 nachträglich einen Abholtermin im Laufe der nächsten Tage zu vereinbaren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare