Eintracht: Auffahrt zur HTS ab Montag gesperrt

Siegen. Wie Straßen.NRW mitteilt, starten die umfangreichen Arbeiten zur statischen Verstärkung der Talbrücke Eintracht, Anschlussstelle zur B62 (HTS) in Siegen-Eintracht, ...

Siegen. Wie Straßen.NRW mitteilt, starten die umfangreichen Arbeiten zur statischen Verstärkung der Talbrücke Eintracht, Anschlussstelle zur B62 (HTS) in Siegen-Eintracht, ab der nächsten Woche. Zu diesem Zweck wird ab kommendem Montag, 16. Juli, zuerst die Auffahrt zur HTS in Richtung Eiserfeld und ab Freitag, 20. Juli, das gesamte Brückenbauwerk für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Im Bereich der Widerlager steht dem Verkehr auf der HTS während der Bautätigkeiten nur eine Fahrspur je Richtung zur Verfügung, um den Materialtransport und die Rettungsmöglichkeit über die vorhandenen Einstiegsöffnungen unter der Brücke in bzw. aus den Brückenhohlkörpern zu ermöglichen. Zudem wird für den kompletten Bauzeitraum die Zufahrt zum P+R Parkplatz an der Koblenzer Straße aus Richtung Eiserfeld nicht möglich sein. Es ist mit verkehrlichen Einschränkungen auf der B62 (HTS) und im Bereich des Stumme-Loch-Wegs zu rechnen. Die Bauzeit der 6,4 Millionen Euro teuren Maßnahme beträgt nach Angaben von Straßen.NRW etwa ein Jahr. Außerdem teilt Straßen.NRW mit, dass ab kommendem Dienstag, 17. Juli, etwa 12 Uhr, bis voraussichtlich Donnerstag, 19. Juli, etwa 11 Uhr, Mängelbeseitigungen und Asphaltarbeiten an der Abfahrt City-Galerie unter Vollsperrung durchgeführt werden. Die Umleitungsstrecke, unter anderem in Richtung B54 Limburg, führt auf der B54/B62 HTS in Fahrtrichtung Eiserfeld, durch den Ziegenbergtunnel, über die Anschlussstelle Rinsenau, zurück auf die HTS in Fahrtrichtung Siegen und weiter über die Abfahrt Siegerlandhalle bis zur Koblenzer Straße. Eine entsprechende Umleitungsstrecke wird ausgeschildert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare