Sieg der ersten Mannschaft und buntes Rahmenprogramm

Offizielle Einweihung des Kunstrasenplatzes beim FC Eiserfeld: Es war ein perfekter Tag 

+
Siegens Bürgermeister Steffen Mues und FC Eiserfeld-Vorsitzender Michael Krämer beim symbolischen Anstoß im Beisein der D-Jugendlichen des FCE und des TuS Alchen.

Eiserfeld. Einen besseren Tag zur offiziellen Kunstraseneinweihung im Stadion Am Freibad hätte sich das Organisationsteam der E2-Jugend-Mütter des FC Eiserfeld nicht aussuchen können.

Die Sonne strahlte den ganzen Tag über dem Helsbachtal und sorgte für viel gute Laune bei den bis zu 1000 Zuschauern, die ins Helsbachtal kamen, um Jugend-Fußball am laufenden Band - sieben Spiele - auf dem neuen Kunstrasen zu verfolgen. Aber auch das breit gefächerte Rahmenprogramm, wie die große Tombola mit über 300 Preisen, die Hüpfburg, Spiele der Jugendfeuerwehr, das Torwandschießen und ein Luftballon-Wettbewerb fanden ebenso wie die zahlreichen Leckereien Gefallen bei den sportbegeisterten Gästen. Höhepunkt des Tages war neben dem symbolischen Anstoß mit Bürgermeister Steffen Mues und dem FC Eiserfeld-Vorsitzenden Michael Krämer der 1:0-Heimsieg (Tor durch Fabian Heupel) der 1. Mannschaft am Samstagnachmittag gegen Bezirksliga-Primus SV Ottfingen, bevor der rundum gelungene Tag mit einer After Show-Party gesellig ausklang. Das neue Grün sei „für den Verein ein Meilenstein für die Zukunft“, sagte Krämer stolz. Mit den Arbeiten, die vorwiegend durch Fachfirmen ausgeführt wurden, zeigte sich Krämer sehr zufrieden. Die 170 Kindern und Jugendlichen und 100 Erwachsenen im Club finden jetzt beste Bedingungen für das Treiben mit dem runden Leder vor. Demnächst möchten die Eiserfelder dann noch ihr Vereinsheim modernisieren, wie Krämer ankündigte.

.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare