Eiserfeld und Siegen: Widerstand gegen Polizeibeamte

Eiserfeld/Siegen. Am Samstagabend wurde eine Streifenwagenbesatzung zu einem familiären Streitgeschehen nach Eiserfeld entsandt. Im Rahmen des Einsates kam es zu Widerstandshandlungen gegen die eingesetzten Beamten.

Ein 25-jähriger Mann wurde deshalb zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen. Zudem wurde gegen ihn ein Strafverfahren wegen Widerstandes und Beleidigung eingeleitet.

Und in der Nacht zu Sonntag musste in der Siegener Höhstraße gegen einen 39-jährigen Randalierer seitens der Polizei Pfefferspray eingesetzt werden, um ihn zu bändigen bzw. von Gewalttätigkeiten gegen die Beamten abzuhalten. Zwecks Transport ins Polizeigewahrsam musste der Randalierer zudem gefesselt werden. Auch gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Widerstandes und Beleidigung eingeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare