"Rock your life!Siegen" ist der Gewinner - Drei zweite Plätze 

Erfolgreiche Ideen: Jugend-Projekte mit dem Zukunftspreis Siegen-Wittgenstein 2015 ausgezeichnet

Hirra Sonya Hafeez, Pressesprecherin des Vereins „Rock your life! Siegen“ nimmt von Landrat Andreas Müller den mit 2.000 Euro dotierten „Zukunftspreis Siegen-Wittgenstein 2015“ entgegen.

Siegen. Der Kreis Siegen-Wittgenstein hat jetzt an vier Jugend-Projekte den Zukunftspreis Siegen-Wittgenstein 2015, der mit 5000 Euro dotiert ist, verliehen. Bei dieser Preisvergabe geht es darum, Jugendliche, die mit ihren Ideen dazu beitragen, die Zukunft der Region zu gestalten, auszuzeichnen.

Insgesamt waren 16 Wettbewerbsbeiträge beim Kreis Siegen-Wittgenstein eingegangen: Die DGB-Jugend Südwestfalen mit ihrem Projekt: Siegen Nazifrei/90 Minuten gegen Rechts; Rock your life! Siegen e.V. mit einem Mentoring für Schüler; Auszubildende der Volksbank Siegerland e.G. hatten eine Crowdfunding-Plattform für das Siegerland eingerichtet; im Kreisjugendring etablierten junge Leute einen ehrenamtlichen Arbeitskreis; der CVJM Kreisverband Siegerland e.V. unterstützt Jugendliche; die Dorfgemeinschaft Beienbach schuf einen Ersatz für die bei einem Brandanschlag zerstörte alte Schutzhütte; die Facebook-Gruppe „Neu in Siegen“ geht auf Neuankömmlinge zu; das Junge Theater Siegen e.V. lieferte gleich zwei Beiträge: Aufführungen zu den Themen Nationalsozialismus und Kindersoldaten; das Gymnasium Wilnsdorf und die Ev. Kirchengemeinde Rödgen-Wilnsdorf engagieren sich für Flüchtlinge; der CVJM Obersdorf organisierte ein Bandprojekt; die Jugendkunstschule Burbach gestaltete das Burbacher Tor zum Rothaarsteig; Schüler der Jugendkunstschulen Bürbach und Wilnsdorf malten Bilder für Flüchtlinge in Erstaufnahmeeinrichtungen; der CVJM Struthütten e.V. organisierte ein Sommerfest zugunsten von Kindern in der Mongolei; der CVJM Büschergrund errichtete einen Treffpunkt für Kids namens „Chilli“ und FRids e.V. stellt junge Scouts als Workshopleiter und Stadtführer. Alles bemerkenswerte Ideen, es blieb spannend bis zum Schluss. 

Vor der eigentlichen Preisverleihung wurde das Ergebnis der dazugehörigen Online-Abstimmung bekanntgegeben: Mausklick-Champion des Zukunftspreises Siegen-Wittgenstein 2015 sind die Auszubildenden der Volksbank mit ihrem Projekt „Crowdfunding-Plattform für das Siegerland“. Vereine und Projekte im Siegerland werden unterstützt sowie die Jugendarbeit gefördert. Auch unter denjenigen, die online abgestimmt hatten, lobte man Preise aus: Drei Gewinner erhielten je einen 20-Euro-Gutschein für das Kulturprogramm im Lÿz. 

Den Hauptpreis verteilte die Jury heuer auf vier Preisträger, so dass es drei 2. Preise (mit je 1000 Euro) und einen 1. Preis (2000 Euro) gab. Sieger des diesjährigen Wettbewerbs unter dem Motto „Jugend engagiert sich – jung und aktiv in Siegen-Wittgenstein“ und somit Zukunftspreisträger Siegen-Wittgenstein 2015 ist Rock your life! Siegen e.V. Bei diesem Projekt geht es um Mentoring-Beziehungen zwischen Schülern und Studenten. Studierende der Universität Siegen begleiten zwei Jahre lang Jugendliche auf ihrem Weg in den Beruf oder in weiterführende Schulen, wobei es neben der Theorie auch ums Sammeln praktischer Erfahrungen geht. Aktuell arbeitet ROCK YOUR LIFE! Siegen e.V. mit Schülerinnen und Schülern der ehemaligen Haardter-Berg-Schule und der Hauptschule Achenbach zusammen. Dass hierfür der 1. Platz vergeben wurde, erläuterte der Landrat Andreas Müller: „Die Initiative ging von den Studierenden selbst aus, es gab keinen Hauptamtlichen und auch keine Vereine als Vorreiter. Die Studierenden bauten ohne jegliche Unterstützung von außen eigene Strukturen zur Umsetzung ihrer Idee auf.“ Der erste 2. Preis ging an die Facebook-Gruppe „Neu in Siegen“. Sie kümmert sich um Neubürger in der Stadt und bringt diese zwecks schnelleren Anschlusses mit alteingesessenen Bewohnern in Kontakt. Den zweiten 2. Preis vergab die Jury an den ehrenamtlich organisierten Arbeitskreis im Kreisjugendring Siegen-Wittgenstein e.V. mit „Zukunft durch Erinnerung – Ein Zeitzeugenprojekt mit Zvi Cohen“. Der Jude Zvi Cohen, Mitglied im Partnerkreis Emek Hefer, konnte dafür gewonnen werden, Jugendgruppen zu begleiten, wenn sie in Israel sind. Dabei erzählt der Holocaust-Überlebende seine bewegende Lebensgeschichte. Den dritten 2. Preis erhielten das Gymnasium Wilnsdorf und die Ev. Kirchengemeinde Rödgen-Wilnsdorf mit: „Vielfältige Herausforderungen annehmen – Im Rahmen eines Schulsozialprojektes engagieren sich Jugendliche für Flüchtlinge“. Sie gehen zu Flüchtlingen und bieten ihnen Hilfe an in Form von Kleiderspenden, Sport- und Spielenachmittagen, Hausaufgabenbetreuung oder sonstigen gemeinsamen Unternehmungen.

Ein Hauptpreis, drei zweite Plätze und ein „Mausklick-Champion“ – die Gewinner des Zukunftspreises Siegen-Wittgenstein 2015 wurden in der BlueBox in Siegen ausgezeichnet.

Kommentare