In den Himmel mit „Frau Holle“: Apollo-Weihnachtsmärchen feiert am Sonntag Premiere

Morgen feiert das Weihnachtsmärchen des Siegener Apollo-Theaters Premiere. Gezeigt wird in diesem Jahr „Frau Holle“.

Siegen. Ein Weihnachtsmärchen im September? Im Apollo ist das Tradition. In diesem Jahr reisen die Kleinen in die wundersame Welt von Frau Holle, jener Frau, die im Wolkenmeer ihre Kissen ausschüttelt und somit die Winterzeit ankündigt.

Das musikalische Märchen feiert am Sonntag, 16. September, 15 Uhr, im Siegener Apollo-Theater an der Morleystraße 1 Premiere.

Eine Witwe bevorzugt ihre leibliche Tochter Marie, während sie die Stieftochter – ebenfalls eine Marie – mit Lust und Wonne drangsaliert. Marie muss die gesamte Hausarbeit erledigen.

Eines Tages erwacht das fleißige Mädchen in einer wundersamen Welt – der Welt der Frau Holle, die mit sicherem Instinkt den Kreislauf der Natur verwaltet. Ein Jahr lang bleibt Marie bei ihr und lernt, aus diesem Kreislauf der Natur Kraft und Orientierung für ein eigenständiges Leben zu ziehen.

Beim Abschied wird sie – zum Lohn für ihre guten Taten – mit Gold überhäuft. Maries Rückkehr löst bei der Stiefmutter große Begierden aus: Nun soll auch die leibliche Tochter Zeit mit Frau Holle verbringen und von ihr belohnt werden. Doch deren Abenteuer endet im und mit Pech …

Das Apollo bringt jenes wohlbekannte Märchen der Brüder Grimm in poetischen Bildern auf die Theaterbühne. Live begleitet wird die Inszenierung von dem Siegener Jazz-Musiker Mario Mammone. Seine eigens für die Produktion komponierten Lieder untermalen Werner Hahns Bühnenfassung des Märchenklassikers.

Zum ersten Mal zu Gast in Siegen ist Regisseur Jürg Schlachter, der mit seiner Inszenierung eine aufregende und humorvolle Geschichte erzählt. Er löst in dieser Spielzeit Michael Bleiziffer ab, der sämtliche Apollo-Weihnachtsmärchen seit 2007 inszenierte und sich letztes Jahr in den Ruhestand verabschiedete. Neben der Premiere am 16. September wird „Frau Holle“ auch am Montag, 17. September, 17 Uhr, sowie an verschiedenen Terminen im Dezember im Apollo-Theater zu sehen sein. Selbstverständlich wird es nach der Premiere wieder eine Signierstunde geben.

Info: Karten (Kinder 6 Euro, Erwachsene 12 Euro) gibt es an der Apollo-Theaterkasse, an den Vorverkaufsstellen oder online: www.apollosiegen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare