Der Sommer kann kommen

Freibäder in Geisweid und Kaan-Marienborn öffnen am 4. Mai

+
Betriebsleiterin Kerstin Neumann, Stadtrat Arne Fries und Schwimmmeisterin Ulrike Schmidt freuen sich schon auf die Freibadsaison 2019. 

Geisweid. Die Sonne scheint, das Wasser plätschert zwecks Reinigung schon lautstark durch einen Schlauch ins noch recht leere Becken und Mitarbeiter sind auf dem gesamten Gelände unterwegs, um das Geisweider Warmwasserfreibad für den Saisonstart vorzubereiten. Beide städtische Freibäder (Kaan-Marienborn und Geisweid) werden am 4. Mai ihre Pforten öffnen, wie Stadtrat Arne Fries bei einem Pressegespräch zusammen mit Kerstin Neumann (Betriebsleiterin in Geisweid) und Schwimmmeisterin Ulrike Schmidt vor Ort bekannt gab.

Die ersten Schwimmer können an diesem Tag traditionell wieder mit einem Glas Sekt am Beckenrand in den Sommer starten. „Heute regnet es nicht, aber ich erinnere mich, dass das im vergangenen Jahr etwas anders war. Dafür war die Saison aber dann richtig gut“, resümierte der Stadtrat.

Im Rekord-Sommer 2018 waren beinahe 60.000 Besucher ins Freibad nach Kaan-Marienborn geströmt, in Geisweid waren es sogar knapp 70.000. „Der stärkste Monat war der Juli mit 25.000 Besuchern in Kaan-Marienborn und knapp 30.000 Besuchern in Geisweid.“ So hohe Besucherzahlen habe es zuletzt „im Jahrhundersommer 2003“ gegeben, so Fries. Nun hofft die städtische Bäderabteilung auch für 2019 auf gutes und vor allem beständiges Wetter.

Beständig bleiben jedenfalls die Eintrittspreise – und auch die Saisonkarte kostet weiterhin 80 Euro. Man kann sie schon jetzt in den Hallenbädern kaufen. Die städtischen Freibäder bleiben bis Ende August geöffnet und auch die Öffnungszeiten (unter der Woche 9 bis 20 Uhr, am Wochenende 9 bis 19 Uhr) bleiben gleich. Für Frühschwimmer öffnet jedes Freibad zweimal die Woche schon ab 7 Uhr – Geisweid dienstags und donnerstags, Kaan mittwochs und freitags.

Bis die Bäder aber tatsächlich öffnen, muss noch einiges vorbereitet werden. Die Becken müssen gereinigt und Wartungsarbeiten an den technischen Anlagen vorgenommen werden.

Damit die Besucher sich auf der Wiese sonnen und entspannen können, kümmert sich die städtische Grünflächenabteilung um das Außengelände. In Geisweid wird außerdem der 200 Meter lange Barfußpfad aufbereitet und mit neuen Materialien ausgestattet, die der Förderverein bezahlt.

Auch bautechnisch steht in beiden Bädern einiges an. In Kaan werden noch in diesem Jahr die Fenster sowie die Eingangstüren erneuert und das Treppenhaus neu verglast. Das Kinderplanschbecken erhält einen neuen Anstrich und es wurden bereits einige neue Fahrradständer vor dem Gebäude aufgestellt. In Geisweid werden die Außentüren am Haupteingang erneuert und der Kanal für den Wasserzulauf saniert.

Wenn die Vorbereitungen abgeschlossen sind, heißt es rein ins Vergnügen – auch in diesem Jahr planen die Bäderteams einige Aktionen für große und kleine Badegäste. Die Veranstaltungsreihe „Kunst gegen Bares“ findet wieder in Kaan-Karienborn statt, genauso wie ein Aktionstag für Kinder in beiden Freibädern. In Geisweid organisiert der Förderverein außerdem ein Sommerfest für den 9. August.

Auch regelmäßige Angebote wie Aqua-Jogging oder oder die Kinderspaßaktion (freitags in Kaan, donnerstags in Geisweid, jeweils 15 bis 17 Uhr) bleiben weiterhin bestehen.

Damit der Badespaß auch sicher ist, fehlen allerdings noch einige Rettungssschwimmer für beide Bäder, informierte Arne Fries. Betriebsleiterin Kerstin Neumann betonte außerdem, dass der Datenschutz auch in dieser Saison wieder sehr ernst genommen werde. Sie wies darauf hin, dass das Filmen und Fotografieren auf dem Gelände nicht erlaubt ist.

Abschließend informierte der Stadtrat auch noch über die Situation in den beiden Naturfreibädern Seelbach und Eiserfeld, wo die Vorbereitungen ebenfalls schon laufen. Wie jedes Jahr wurde das Wasser für den Amphibienschutz zu einem großen Teil abgelassen und das Becken gereinigt. Auch Eiserfeld startet am 4. Mai wieder mit dem „Weiher-Open-Air“ in die Saison. Auch hier hat der Förderverein einiges investiert – der Umkleidebereich wurde neu gefliest und ein Pumpenhaus wird neu gebaut. Der Seelbacher Weiher wird voraussichtlich am Wochenende der 22. Kalenderwoche eröffnet. Auch hier bleiben die Öffnungszeiten unverändert.

Info: Alle Infos rund um die Freibäder gibt es auch unter www.schwimmbaeder-siegen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare