Gelungene Weihnachtsfeier im Café Patchwork 

Gemeinsamkeit, Gesang und Geschenke von SiegerlandKurier-Lesern

Siegen. Alle Jahre gerne wieder: Über ein reichhaltiges Mittagsbuffet, einfühlsame Worte, stimmungsvolle Weihnachtslieder und Geschenke haben sich zahlreiche Besucher des Siegener Café Patchwork gefreut.

In dem Tagesaufenthalt der Wohnungslosenhilfe der Diakonie in Südwestfalen fand an Heiligabend traditionell die Weihnachtsfeier statt. Dazu kamen Diakonie-Mitarbeiter mit Obdachlosen, Menschen mit Suchterkrankungen und Rentnern, die am Rande des Existenzminimums leben, zusammen. „Ich freue mich, heute hier so viele Menschen zu sehen, um gemeinsam zu feiern“, sagte Dirk Strauchmann. Dabei rief der Geschäftsbereichsleiter der Wohnungslosenhilfe auch zu einem Applaus auf, um der Geschäftsführung, dem Verwaltungsrat sowie den Mitarbeitern des Cafés zu danken. „Ohne sie wäre es nicht möglich, dieses besondere Fest auf die Beine zu stellen“, so Strauchmann. 

Der Chor Gospel Community Siegen, geleitet von Roland Nöh, lud mit kräftigen und zugleich sanften Stimmen zum Träumen ein. Um den Gästen Weihnachten symbolisch näher zu bringen, brachte Peter-Thomas Stuberg, Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Siegen, eine Amaryllis mit: „Diese Blume faltet ihre Blüten zur Weihnachtszeit auf. Genau so sollen auch wir Menschen durch Gemeinsamkeit und Liebe an Weihnachten aufblühen.“ Pfarrer Jörn Contag, theologischer Geschäftsführer der Diakonie in Südwestfalen, stimmte ebenfalls auf die Weihnachtsfeier ein: „Im Café Pachtwork ist es immer schön – vor allem heute. Durch das gemeinsame Zusammensein glänzt es heute hier.“ 

Die Gäste bedienten sich am Mittagsbuffet und genossen Salate, Frikadellen und Schnitzel. Die Speisen wurden erneut ehrenamtlich von der Evangelischen Frauenhilfe Siegerland zubereitet. Nicht fehlen durfte die Bescherung. Für jeden Gast gab es ein Geschenk. Leser des Siegerlandkuriers ließen der Einrichtung dafür mehr 256 Päckchen zukommen. Gefüllt waren diese mit Kleidung, Shampoo, Seife, Duschgel, Nudeln und vielem mehr. Außerdem gab es jeweils einen kleinen von der Johannes-und-Dorothea-Ross-Stiftung gespendeten Gutschein. Eingelöst werden kann dieser im Café Patchwork, um beispielsweise Wäsche zu waschen, zu duschen oder zu speisen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare