Technischer Defekt löst Großbrand in Buchen aus: Herbstübung erfolgreich absolviert

Die Feuerwehr musste in Buchen den Brand eines Wohnhauses mit Stallungen löschen.

Sohlbach-Buchen – Die Löscheinheiten Geisweid, Sohlbach-Buchen und Setzen der Freiwilligen Feuerwehr Siegen hatten zu ihrer traditionellen Jahresabschlussübung eingeladen.

Weiter wirkten mit die Helferinnen und Helfer vom Malteser Hilfsdienst Siegen-Nord. Neben zahlreichen Zuschauern waren auch einige Vertreter aus Rat und Verwaltung anwesend, darunter Mitglieder vom Feuerschutzausschuss. Ausgearbeitet hatten die Übung die Einheitsführer der Löschgruppen Marco Schneider, Bastian Betz und Sebastian Sorg. Austragungsort der Herbstübung war ein Wohnhaus in Buchen im Gartenfeld, wo im Treppenhaus aufgrund eines technischen Defektes ein Feuer ausbricht. Der Brand breitet sich sehr schnell über das Treppenhaus bis zum Dach aus. Angrenzend zu dem Haus ist eine Stallung, in der Heu und diverse Technik untergebracht sind. Der Brand droht auf das Dach der Stallung mit Photovoltaikanlage überzugreifen. Zwei Bewohner können sich auf den Balkon begeben, ein Bewohner wird im Bereich des Technikraums der Photovoltaikanlage durch Brandrauch verletzt und kann sich nicht mehr selbständig retten. Das Übungsziel lautete für die Einsatzkräfte: Menschenrettung mit Brandbekämpfung sowie Aufbau einer Löschwasserversorgung vom Buchener Löschteich. Die geretteten Menschen wurden von den Helfern des Malteser Hilfsdienst medizinisch versorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare