Heimatverein feierte

Die örtlichen Vereinsvertreter gratulierten den Vertretern des Heimatvereins zum 25. Geburtstag.

In einer festlich geschmückten Turnhalle feierte auf den Tag genau der Heimatverein Langenholdinghausen sein 25-jähriges Jubiläum.

Ernst Dornseifer, Vorsitzender des Vereins, konnte 170 geladene Mitglieder und Gäste begrüßen. Hans-Günter Bertelmann, Schirmherr für das Jubiläumsjahr, hielt die Festrede. Groß war die Liste der Gratulanten, darunter der Landrat des Kreises Siegen— Wittgenstein, Paul Breuer, zugleich Vorsitzender des Heimatbundes, Siegens Bürgermeister Steffen Mues, Vertreter der politischen Parteien im Siegener Rat, Kirchmeister Friedrich-Wilhelm Nöh von der Kirchengemeinde Oberholzklau, alle örtlichen Vereine, Gruppierungen, Gemeinschaften, Feuerwehr und Genossenschaften.

Manfred Dornseifer, Mitinitiator, Mitbegründer und ehemaliger Vorsitzender des Vereins, hatte eine Tonbildschau von einer Idee bis zur Gründung des Vereins vorbereitet, die großen Anklang fand. Vereinsmitglied Werner Brach wurde zur eigenen Überraschung für fast 25-jährige Vorstandsarbeit von Paul Breuer mit der Ehrenurkunde des Heimatbundes Siegerland-Wittgenstein in Anerkennung seiner Verdienste ausgezeichnet. Stellvertretend für den Verein nahm Ernst Dornseifer von Breuer die Walter-Oerter-Medaille entgegen. 58 Jubilare hat der Verein, am Festtag wurden 42 anwesende geehrt, 22 davon waren Gründungsmitglieder.

Der MGV Orpheus unter der Leitung von Elisabeth Alfes-Blömer aus Hünsborn und der Alleinunterhalter Thomas John aus Wilgersdorf sorgten für die musikalische Umrahmung. Ein weiterer Festtag rund um die Turnhalle am 13. September rundet das Jubiläumsjahr ab. Der Mitgliederstand beträgt zur Zeit 274 und damit ist der Heimatverein neben dem Turnverein der zweitgrößte Verein in Langenholdinghausen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare