Hohe Auszeichnung: Festival KulturPur erhielt Green Music Award

Der Leiter des Siegener Kultur!Büros, Jens von Heyden (re.) nahm den Preis in Köln entgegen.

Siegerland. Licht aus, Musik leiser, und warme Getränke? Energiesparen geht auch anders! Zwar haben Eventlocations im Allgemeinen einen hohen Energieverbrauch – trotzdem kann schon mit wenigen energieeffizienten Maßnahmen die Umwelt und auch der Geldbeutel geschont werden.

Dass dies möglich ist, zeigen in diesem Jahr sechs hochkarätige Akteure aus NRW, die bei der Verleihung der Green Music Awards 2018 auf dem „grünen Teppich“ im Kölner Stadtgarten ausgezeichnet wurden – darunter auch das Festival KulturPur.

Im Rahmen der Musikmesse c/o pop lud die EnergieAgentur.NRW gemeinsam mit der Green Music Initiative (GMI) und weiteren Partnern und Experten aus der Musikbranche zum fünften Mal in Folge zu der feierlichen Auszeichnung der Green Music Awards in entspannter Kulisse ein. „Auf ein Mehrwegsystem im Gastronomiebereich, eine konsequente Müllvermeidung und die Umstellung auf LED hat sich das internationale Musik- und Theaterfestivals KulturPur in Südwestfalen fokussiert. Bis zu 20 Prozent des Energieverbrauchs konnten so gesenkt werden“, hieß es bei der Auszeichnung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare