Als Waffe getarntes Pfefferspray 

Junger Mann springt in Eiserfeld mit "Pistole" und Handschellen auf die Straße

+

Eiserfeld. Das Siegener Kriminalkommissariat ermittelt gegen einen der Polizei bekannten 21-jährigen Siegener. Diesmal war der junge Mann in Eiserfeld ohne erkennbaren Grund auf die Straße gesprungen und hatte einen dort gerade vorbeifahrenden Autofahrer quasi zum Anhalten genötigt.

Es entwickelte sich ein Streitgespräch, bei dem der Autofahrer bemerkte, dass der aggressiv auftretende 21-Jährige Handschellen und augenscheinlich eine Schusswaffe an seinem Gürtel mit sich führte.

Die deshalb alarmierte Polizei konnte den 21-Jährigen noch am Tatort antreffen. Dabei wurde festgestellt, dass der Siegener tatsächlich ein als Schusswaffe getarntes Pfefferspray (Anscheinswaffe) mit sich führte.

Diesbezüglich wurde eine Anzeige gegen den 21-Jährigen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz gefertigt. Die Pistole wurde von der Polizei sichergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare