Kirche live und Open Air

Kreiskirchentag am Wochenende: Festmeile in der City – Konzerte am Unteren Schloss

+
Lisa Lendzian (Jugendreferentin im Kirchenkreis Siegen), Volker Peterek (Jugendreferent im Kirchenkreis Siegen) und Martin Ditthardt (CVJM-Sekretär im Kreisverband Siegerland/v.re.) freuen sich auf heute Abend. 

Siegen. Kaum ist das Siegener Stadtfest vorbei, verwandelt sich die Innenstadt am Samstag, 24. Juni, erneut in eine Festmeile. Anlass ist der Kreis-Kirchentag. Um 15.17 Uhr läuten alle Glocken in der Siegener Innenstadt – dann ist die Aktion „Kirche live und Open Air“ offiziell eröffnet.

Die Uhrzeit ist eine Erinnerung an das Jahr, in dem Luthers Thesenanschlag die Reformation anstieß.

Über 40 Tische und Aktionsflächen werden an diesem Tag auf der Bahnhofstraße, der Brüder-Busch-Straße und auf dem Scheinerplatz aufgebaut. An jedem Tisch präsentieren sich Kirchengemeinden, kirchliche Werke, Einrichtungen und auch andere Konfessionen.

Jeder Tisch nähert sich auf seine Weise den großen Themen Kirche, Glauben und – natürlich – Reformation. Gegenwart und Zukunft sind dabei ebenso wichtig wie die Vergangenheit. Der Kreiskirchentag soll keine Plattform sein, auf der überzeugte Christen und Kirchgänger sich selbst feiern. Vielmehr wollen die Gemeinden ins Gespräch kommen mit allen Menschen, die in der Innenstadt unterwegs sind. Auch und vor allem mit denen, die über Kirche und Gott selten nachdenken.

500 Jahre Reformation sind ein Grund zum Feiern. Aber was will, was kann, was soll Kirche heute? Auch darum geht es. Die Gemeinden und Einrichtungen haben sich viele Gedanken gemacht, um Anknüpfungspunkte für Gespräche zu finden.

Hier eine kleine Auswahl: Die Niederdresselndorfer bringen ihre alte Kirchentür mit. Festbesucher sind eingeladen, ihre eigenen Thesen daran zu nageln. Der synodale Ausschuss für Gemeindeentwicklung stellt die Bewegung Fresh Expressions vor, die mit ungewöhnlichen Ideen Kirche mitten unter die Menschen tragen will.

Die vier Kirchengemeinden aus Siegen-Süd stellen ein großes Vier gewinnt auf – als Zeichen dafür, dass Gemeinden heute kooperieren und das Kirchturmdenken bekämpfen wollen und müssen.

Die Kreuztaler bringen einen Hau-den-Luther mit, denn natürlich ist auch Kritik erlaubt. Ungelesene oder schwer lesbare Bibeln können am Stand der Siegener Stadtgemeinden gegen neue getauscht werden. Dazu fährt eine Bücherseilbahn über die Sieg zur Alpha-Buchhandlung. Der Runde Tisch der Religionen fragt in einem Quiz: „Was verbindet unsere Religionen?“ und in der Innenstadt sind Konfirmanden unterwegs, die Festbesucher fragen: „Was müsste an der Ev. Kirche heute reformiert werden?“ Essen und Getränke gibt es an mehreren Ständen auf dem Scheinerplatz, zwischen Sparkasse und Apollotheater.

„Kirche Live und Open Air“ endet um 20.17 Uhr mit einer Abendandacht. Danach muss es nicht nach Hause gehen – viele Feiernde werden noch zusammenbleiben, auf den Siegtreppen picknicken und einen schönen Tag leise ausklingen lassen. Sie freuen sich über jeden, der sich anschließt. Für Jugendliche und junge Erwachsene steigt am heutigen Abend am Unteren Schloss ein großes Konzert. Veranstalter ist das Referat für Jugend und Gemeindepädagogik zusammen mit dem CVJM-Kreisverband Siegerland. Bereits gestern präsentierten Marco Michalzik & Jonnes feinste Poetry mit Akustikklängen und „LUPID“ begeisterte mit einfühlsamem deutschen Pop-Rock.

Am Freitag und Samstag, 23. und 24. Juni, steigt am Unteren Schloss ein großes Konzert-Wochenende für Jugendliche, junge Erwachsene und Musikliebhaber. Veranstalter ist das Referat für Jugend und Gemeindepädagogik zusammen mit dem CVJM-Kreisverband Siegerland. Am Freitag werden Marco Michalzik & Jonnes feinste Poetry mit Akustikklängen präsentieren. Danach treten LUPID mit einfühlsamem deutschen Pop-Rock auf. Einlass ab 18.30 Uhr, das Konzert beginnt gegen 19.15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Am Samstag wartet ab 13 Uhr der Fun-Action-Park auf sportbegeisterte und kreative junge Leute. Es gibt eine Soccerarena, eine Slackline, einen Bouldercube, einen Graffiti-Workshop und noch viel mehr. Am Abend steigt das Worship-Konzert der „Outbreakband“ – eine der bekanntesten deutschen Bands der Kategorie junger christlicher Pop. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr, Einlass ist eine Stunde vorher. Karten gibt es für 5 Euro. Übrigens: Wer Karten für die ursprünglich geplante Location Ringlokschuppen gekauft hat, braucht sich keine Sorgen machen. Die Karten gelten auch am Unteren Schloss. Neben den Konzerten und Aktionen gibt es frische Pommes von „Frittenglück“ und leckere Burger von „Konnas Burgertruck“. Auch für Getränke und Bistro-Snacks ist gesorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare