Krankenhaus meldete Brandgeruch -  Rauch kam aus Wohnung in der Nordstraße 

Siegen. Einen Feuerwehreinsatz mit Hindernissen erlebten am Montagnachmittag die Feuerwehren der Hauptamtlichen Wache Siegen, Siegen-Hain und Bürbach sowie zahlreiche Streifenwagen der Polizei.

Ein Streifenwagen der Polizei und die Feuerwehr wurden zu einem vermeintlichen Kaminbrand in einem Mehrfamilienhaus in die Nordstraße neben der Arbeitsagentur gerufen. Hier kam Rauch aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss. Auch das Marienkrankenhaus aus der Kampenstraße meldete Brandgeruch in der 1. Etage. Der war jedoch von der Nordstraße in Richtung Krankenhaus gezogen und so konnte dort Entwarnung geben werden. In der Wohnung in der Nordstraße hatte ein Mieter einen Bollerofen zu einem Grillofen umgebaut und beim Anzünden mächtig viel Qualm erzeugt. Jetzt wird geprüft, ob der Ofen tatsächlich auch zum Grillen geeignet ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare