Mieter vorläufig festgenommen

Marihuana-Geruch am Kindergarten: Polizei "schnüffelt" sich zu Plantage

+
Symbolbild

Sundern/Iserlohn - Der eindeutige Geruch hat dazu geführt, dass am vergangenen Freitag eine Cannabisplantage in Stemel hochgenommen wurde. In einer Wohnung fanden Beamte 60 erntereife Pflanzen. Der Mieter wurde vorläufig festgenommen.

Wie die Polizei am Dienstagmittag mitteilte, meldeten Zeugen eine Geruchsbelästigung im Bereich des Stemeler Kindergartens. "Die Zeugen gaben an, dass es je nach Windrichtung bereits seit einigen Wochen immer wieder nach Marihuana roch", heißt es. 

Auch die Polizisten stellten vor Ort schließlich den eindeutigen Drogengeruch fest. 

Sie folgten ihrer Nase, der Geruch führte sie zu einer Wohnungstür in einem Mehrfamilienhaus auf der Straße "Am Gallenstück". Diese hatte der Mieter zusätzlich mit einer Folie abgedichtet. Doch weder die Abdichtung noch zusätzlich aufgestellte Duftspender konnten die Ausbreitung der Marihuanawolke nicht verhindern.

Mehr als 60 erntereife Pflanzen 

In der Wohnung fanden die Beamten auch den Auslöser des Geruchs: eine Cannabisplantage mit mehr als 60 erntereifen Pflanzen. "Die Ernte hätte einen Ertrag von etwa einem Kilogramm Marihuana ergeben", berichtet die Polizei, die die Pflanzen schließlich sicherstellte. 

Die Ermittlungen führten die Polizei zu einem 28-jährigen Mann aus Iserlohn, der die Wohnung in Sundern angemietet hatte. Der Mann wurde vorläufig verhaftet, nach erfolgten polizeilichen Maßnahmen wurde er entlassen. "Die weiteren Ermittlungen zum Sachverhalt dauern an", teilt die Polizei abschließend mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare