Lkw-Fahrer reagierte besonnen, Motorradfahrer sorgt für Überraschung

Motorradfahrer kriegt die Kurve nicht und prallt gegen Lkw 

+
Symbolfoto

Siegen - Ein Motorradfahrer ist mit seiner Maschine gegen einen Klein-Lkw geprallt. Dessen Fahrer hatte schon vor dem Zusammenstoß gemerkt, dass der Motorradfahrer die Kurve nicht kriegen würde, und angehalten. Womöglich verhinderte er damit Schlimmeres. 

Zu dem Zusammenstoß kam es am Donnerstagmittag gegen 12.40 Uhr in Eisern, wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte. Ein 51-Jähriger fuhr demnach mit seinem Klein-Lkw die Rensbachstraße bergab in Richtung Eisern. Ihm kam der 34-jährige Motorradfahrer entgegen. 

In einer Rechtskurve kam der Motorradfahrer zu weit nach links und prallte gegen den bereits stehenden Klein-Lkw, schildert die Polizei den Unfallhergang. "Der Lkw-Fahrer hatte frühzeitig bemerkt, dass der Motorradfahrer 'die Kurve nicht kriegen würde', und angehalten."

Überraschendes Ende der Unfallaufnahme

Der 34-Jährige verletzte sich bei dem Unfall leicht. Es entstand ein Sachschaden von circa 1300 Euro.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass dem Motorradfahrer der Führerschein wegen Drogenkonsums entzogen worden war. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv. Dem Kradfahrer wurde eine Blutprobe entnommen. - eB

Lesen Sie auch:

Motorrad kracht in Anhänger: Zwei Tote - Traktorfahrer haut ab

Motorradfahrer auf der A1 tödlich verunglückt

Kradfahrer bei Unfall auf A44 schwer verletzt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare