Nach Laufeinheit mit Erich freut sich  Mocki heute auf den Langsamen Walzer zur Musik von "König der Löwen" 

Endlich: Erich Klann hat Sabrina Mockenhaupt bei einer Lauf-Einheit begleitet. Und die beiden hatten sichtlich Spaß. 

Siegen/Köln. Die Osterpause hat Sabrina Mockenhaupt gut getan. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten war sie wandern und hatte Zeit, mal durchzuatmen und neue Kraft für die neue Let's Dance-Show zu tanken. 

"Es geht mir gut", erzählt sie. Kurz vor Ostern war sie in Siegen und hat ihre Familie besucht. "Das war noch mal richtig schön, in der Heimat zu sein". Nach den Feiertagen ging dann das Training für die Let's Dance wieder los. Trainiert wurde diesmal nicht in Metzingen, sondern in Köln. Für ihren Tanzpartner Erich Klann und sie steht diese Woche ein Langsamer Walzer zur Musik von König der Löwen (Elton John "Can you feel the Love Tonight") auf dem Programm. "Ich fühle mich gut und wir haben gut trainiert", sagt Mocki. 

Allerdings flammte kurz nach der ersten Generalprobe am gestrigen Donnerstag schon wieder das Lampenfieber auf. Und ihr "altes Problem": Sie agiert oftmals zu sportlich und zu wenig fraulich. Und sie verrät schon mal einen kleinen Ausschnitt aus heutigen Programm: "Ich komme eine Brücke herunter und da gab es schon wieder die Frage: ,Kannst du bitte wie eine Frau dort herunter gehen und nicht wie eine Sportlerin?'". Im Vergleich zum Start der RTL-Show ärgert sie sich zwar ein bisschen darüber, aber nach fünf Wochen Tanzzirkus nimmt sie es lockerer. Und: "Im Tanz sieht man, dass ich einen Riesen-Fortschritt gemacht habe. So langsam macht mir das alles richtig, richtig viel Spaß und ich hoffe, dass wir weiterkommen", so Mocki. 

Besonders gefreut hat sich die Wilgersdorferin über die Tatsache, dass ihr "Äärisch" in dieser Woche endlich mal mit ihr laufen war. "Das hat super viel Spaß gemacht". Wie es Erich Klann gefallen hat und ob es weitere Lauf-Einheiten geben wird, erfahren die Zuschauer heute Abend um 20.15 Uhr auf RTL. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare