Thomas Thiel wird ab April 2019 neuer Direktor des Museums für Gegenwartskunst Siegen

Siegen. Thomas Thiel wird ab April 2019 neuer Direktor des Museums für Gegenwartskunst Siegen. Der 40-jährige Ausstellungsmacher Thiel wird von Bielefeld nach Siegen wechseln.

Seit 2008 leitet Thiel erfolgreich den Bielefelder Kunstverein. Davor war er vier Jahre lang als Kurator und Leiter des Bereichs Ausstellungen am ZKM | Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe tätig.

Thiel tritt die Nachfolge von Dr. Eva Schmidt an, die seit 14 Jahren dem Museum für Gegenwartskunst Siegen als Künstlerische Leiterin vorsteht. Schmidt gibt auf eigenen Wunsch ihren Posten frei. Die 1957 in Hannover geborene Kunsthistorikerin möchte ihren Fokus verändern, sich von Verwaltungsaufgaben entlasten und zukünftig als freie Kuratorin und Kritikerin tätig bleiben.

Der neue künstlerischer Leiter des Museums für Gegenwartskunst: Thomas Thiel. Foto: Philipp Ottendörfer

Winfried Schwarz, Vorstandsvorsitzender des Trägervereins des Siegener Museums sagt, man setze auf die umfangreichen Erfahrungen Thiels als Ausstellungsmacher und Künstlerischen Leiter. Als Kurator und Direktor werde Thiel das Museum für Gegenwartskunst Siegen sicherlich weiter in der Museumswelt etablieren und neue Akzente setzen. Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff, Präsident der Siegener Peter Paul Rubens-Stiftung, die das Museum finanziell ausstattet, ist überzeugt, dass mit dieser Personalentscheidung sowohl die Kontinuität in der Museumsarbeit gewahrt werde als auch neue Sichtweisen einer jüngeren Generation zur Geltung kommen würden.

Der Vorstand des Trägerverein des Museums hatte zur Regelung der Nachfolge im Frühsommer eine öffentliche Stellenausschreibung vorgenommen. Zusätzlich wurde eine Findungskommission einberufen, der neben renommierten Museumsexperten auch der Präsident und Vorstandsmitglieder der Peter Paul Rubens-Stiftung sowie die Museumsmäzenin Frau Barbara Lambrecht-Schadeberg angehörte. Die Wahl fiel auf den international vernetzten Experten für Gegenwartskunst. Die Mitgliederversammlung des Trägervereins des Museums folgte dem Vorschlag und stimmte der Wahl zu.

Thomas Thiel freut sich auf die neue Aufgabe: „Das Museum für Gegenwartskunst ist ein noch junges Museum mit hervorragenden Sammlungen sehr wichtiger Positionen des 20. und 21. Jahrhunderts. An die erfolgreiche Arbeit von Dr. Eva Schmidt möchte ich gerne anknüpfen und in Siegen an einem Kunstmuseum von morgen arbeiten, das Begeisterung weckt für die Kunstproduktion unserer Zeit und dabei innovative Impulse in Forschung und Vermittlung liefert.“

Thomas Thiel, 1977 in Nürnberg geboren und in Bamberg aufgewachsen, studierte Kulturwissenschaften und Ästhetische Praxis an den Universitäten Hildesheim und Marseille. Als Direktor des Bielefelder Kunstvereins kuratierte er zahlreiche Einzelausstellungen, die große Beachtung fanden und viele der Positionen erstmals in Deutschland präsentierten. Sein Programm für den Bielefelder Kunstverein wurde mehrfach für den ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine nominiert und im Jahr 2014 mit diesem Preis ausgezeichnet.

Am 1. April 2019 wird Thomas Thiel die neue Stelle als Direktor des Museums für Gegenwartskunst Siegen antreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare