Von der Staatsanwaltschaft und von privater Seite 

Nach versuchtem Tötungsdelikt: Insgesamt 4000 Euro Belohnung ausgesetzt

+

Siegen. In der Hindenburgstraße 6 war es am Sonntag, 19. August, gegen 2.50 Uhr vor dem „Favorite Chicken“ zu einem tätlichen Angriff gekommen, in dessen Verlauf ein 40-Jähriger durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt worden ist (der SiegerlandKurier berichtete). Nun werden zwei mal 2000 Euro Belohnung ausgelobt: Zum einen von der Staatsanwaltschaft, zum anderen von privater Seite. 

An der Auseinandersetzung waren mindestens sechs Personen beteiligt. Drei Tatverdächtige flohen über die Hindenburgstraße und im weiteren Verlauf vermutlich über die Fürst-Johann-Moritz-Straße in Richtung Sieg. Der durch die erlittenen Verletzungen in Lebensgefahr schwebende Geschädigte konnte nur durch eine Not-OP gerettet werden. 

Die flüchtigen Täter hatten ein laut Prssebericht beziehungsweise Zeugenaussagen „südländisches“ Erscheinungsbild. Das Alter der Täter wird auf etwa 25 bis 35 Jahre geschätzt. Es ist möglich, dass sich zumindest einer der Täter bei der Tat selbst verletzt hat. 

Im Zuge der umfangreichen Ermittlungen wurden unter anderem zahlreiche Zeugen vernommen, schreibt die Polizei. Bislang konnten die Täter trotz dieser Maßnahmen nicht ermittelt werden. Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat und zur Ermittlung des Täters führen, wird im Einvernehmen mit der Staatsanwaltschaft Siegen nun eine Belohnung von 2000 Euro ausgesetzt. Darüber hinaus werden unabhängig von der Belohnung der Staatsanwaltschaft Siegen von privater Seite weitere 2000 Euro als Belohnung für Hinweise ausgelobt, die zur Ergreifung der/des Täter(s) führen. 

Im Einzelnen werden folgende Fragen gestellt: 

1. Wer kann Angaben zur Identität der Täter oder deren Umfeld machen? 

2. Wer hat die Flucht der Täter beobachtet und kann Angaben zu einem möglichen Fluchtfahrzeug machen? 

3. Wer kann Angaben über den Verbleib der Tatwaffe machen? 

Für die ermittelnde Mordkommission sind insbesondere auch Fotos oder Videos, die zur Tatzeit im Bereich Hindenburgstraße gefertigt wurden, von Bedeutung. Hinweise bitte an die Polizei Siegen, Telefon 0271/7099-0, oder per Mail an poststelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de . 

Falls Hinweisgeber anonym bleiben wollen, stehen ausnahmsweise folgende Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung: Telefon 0271/7099-8800 Für Fotos/Videos: nrw.hinweisportal.de . 

Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Angehörige des Öffentlichen Dienstes bestimmt, zu deren Berufspflichten die Verfolgung von strafbaren Handlungen gehört. Über die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung der Staatsanwaltschaft wird unter Ausschluss des Rechtsweges nach Maßgabe der Bedeutung der einzelnen Hinweise entschieden. Über die Zuerkennung der privaten Belohnung entscheiden nicht die Ermittlungsbehörden, heißt es abschließend. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare