Mit 1,44 Promille in Lippstadt unterwegs 

Auf der Straße angehalten, Licht ausgeschaltet: 32-Jähriger aus Erndtebrück  geht jetzt erstmal zu Fuß 

+

Lippstadt. Ein Autofahrer aus Erndtebrück legte am frühen Morgen auf der Straße ein Päuschen ein. Der Polizei kam das spanisch vor.

Der 32-Jährige war am Donnerstag (18. April) gegen 2.50 Uhr auf der Bökenförder Straße in Richtung Berliner Straße (B55) unterwegs. Den Beamten fiel er auf, weil er den Wagen schließlich auf der Straße anhielt und das Licht am Auto ausschaltete. Während der folgenden Kontrolle stellten die Polizisten Alkoholgeruch in der Atemluft des Autofahrers fest. Der Verdacht der Trunkenheitsfahrt bestätigte sich mit einem Atemalkoholtest-Ergebnis von 1,44 Promille. Im Krankenhaus wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare