Polizei fahndet nach Räuber mit auffällig rundem, kleinem Gesicht und silberner Brille

+

Das Siegener Kriminalkommissariat 5 fahndet aktuell nach einem noch unbekannten Räuber. Der Mann ist dringend verdächtig, am Dienstagmorgen (18. September) in Siegen in der Koblenzer Straße/Ecke Schlachthausstraße einen versuchten Raub zum Nachteil einer 34-jährigen Frau begangen zu haben.

Die Frau hatte um 9.45 Uhr gerade bei einem dort befindlichen Sparkassenautomaten Bargeld abgehoben und sich danach wieder zu ihrem in unmittelbarer Nähe stehenden Opel Antara begeben, als sie von dem Unbekannten unvermittelt weggedrängt wurde. Die weitere Tatausführung scheiterte dann jedoch, weil die couragierte Frau dem Mann spontan einen Ellbogenstoß in die Seite versetzte, woraufhin der Tatverdächtige sich fußläufig über die Koblenzer Straße in Richtung Koch's Ecke entfernte.

Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben: 30 bis 35 Jahre, etwa 175 cm groß; auffällig rundes, kleines Gesicht; sehr schlanke Statur, blonde kurze Haare (circa 1,5 cm Haarlänge), silberne Brille, kleinkariertes Hemd in den Farben weiß-grau-schwarz; weiße, weiter geschnittene Jeans.

Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise zu dem Gesuchten geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0271/7099-0 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare